LPIC-2 Zertifizierung

In diesem Beitrag möchte ich gerne auf die LPIC-Prüfungen eingehen und meine Erfahrungen allen anderen mit auf den Weg geben, die gerne die Prüfung machen möchten.

An sich würde ich von meiner Seite sagen, dass die Prüfungen schon ein hohes Maß an Wissen voraussetzen und man sich gut auf die Prüfungen vorbereiten muss, da man gerade in dem Bereich keine vorbereiteten Prüfungsfragen findet, die man einfach auswendig lernen kann, wie es oft bei anderen Prüfungen möglich ist.

Natürlich ist es auch an dieser Stelle möglich Prüfungsfragen als „Braindumps“ zu kaufen und diese auswendig zu lernen. Hiervon würde ich allerdings abraten, da dies keinen weiter bringt. Wenn du am Ende die Prüfung nur geschafft hast, weil du Fragen und Antworten auswendig gelernt hast aber die Inhalte nicht verstanden hast, bringt es niemanden weiter und das Siegel ist nichts mehr Wert. 

Übersicht

Die LPIC-Prüfungen 1 und 2 Prüfungen bestehen aus 60 Fragen, die in 90 Minuten beantwortet werden müssen. Dabei sind die Bereiche mit „Gewichtungen“ versehen, wo richtigen Antworten mehr Punkte bringen, als andere Bereiche. 

Die Fragen bestehen zum Teil aus Multiple-Choice aber auch aus Fragen, wo ein Textfeld frei ausgefüllt werden muss. Für LPIC-1 und 2 müssen jeweils 2 Prüfungen bestanden werden, damit das Zertifikat ausgestellt wird.

Ab LPIC-3 bestehen die Prüfungen aus 100 Fragen und 120 Minuten Prüfungszeit. Hier muss dann aber auch nur noch eine Prüfung für die Zertifizierung bestehen, was schwer genug ist. 

Vorbereitung

Nun ist ja die Frage, wie man sich am Besten auf die Prüfung vorbereiten kann. Es gibt verschiedene Bücher und Seiten, die ich für die Vorbereitung genutzt habe und noch nutze.

LPIC-2: Linux Professional Institute

Das Buch kann ich wirklich empfehlen, da es eine wirklich detaillierte Erklärung aller Befehle und Parameter enthält. Das Buch wird auch vom LPIC auf der Website empfohlen. 

A Cloud Guru LPIC-2 Kurs

A Cloud Guru ist eine Online-Plattform, die Kurse hauptsächlich für Zertifizierungen anbietet. Hier gibt es einen guten LPIC-2 Kurs, der die Inhalte recht schnell anhand von praktischen Beispielen in Videos vermittelt. 

Zudem gibt es eine IPad-App von SYBEX, welche für die Prüfungsvorbereitung genutzt werden kann, allerdings sind die Fragen recht tief in der Materie und haben am Ende mit den richtigen Prüfungsfragen nicht mehr ganz so viel zu tun.

 

Die Prüfung

Natürlich möchte ich an dieser Stelle nicht zu viel vorweg nehmen aber die Fragen bestehen meist aus Multi-Choice Fragen, Wörter / Befehle die in Lücken eingesetzt werden müssen oder Abläufe, die anhand von vorgegeben Texten sortiert werden müssen. 

Wichtig ist, dass man so viele Parameter, wie möglich, auswendig lernt, da es sein kann, dass man in den Antworten verschiedene Varianten eines Befehls hat und den korrekt identifizieren muss. Dabei können sich die Antworten mit Parametern nur leicht unterscheiden, was es teilweise ein wenig schwierig macht. 

Also die Prüfungen sind schon gut und Umfangreich und man sollte sich gut darauf vorbereiten. 

Bei Fragen stehe ich natürlich gern zur Verfügung.